Average Directional Movement Index ADX

von André Schulz on 11. Dezember 2013. Updated 21. Januar 2014 in Technische Analyse

Average Directional Movement Index

Der Average Directional Movement Index (ADX) wurde 1978 von Welles Wilder entwickelt und in seinem Buch „New Concepts in Technical Trading Systems“ das erste mal veröffentlicht. Dabei handelt es sich um einen technischen Indikator, der dazu dient eine Aussage über die Entwicklung der Trendstärke aussagen zu können.

Die Idee hinter dem Average Directional Movement Index ADX ist, dass man die Maxima bzw. Höchstkurse und Minima bzw. Tiefstkurse einer Periode mit die der vorausgegangenen Periode vergleicht. Daraus resultieren zwei Ergebnisse, zum einen Aufwärtsindikator DM-Plus (+DM) und zum anderen der Abwärtsindikator DM-Minus (-DM):

DM-Plus = Höchstkurs aktueller Periode – Höchstkurs vorheriger Periode
DM-Minus = Tiefstkurs aktueller Periode – Tiefstkurs vorheriger Periode

(DM = Directional Movement)

Wenn das Maximum der aktuellen Periode niedriger ist als das Maximum der vorherigen Periode, setzt man DM-Plus gleich Null. Daraus erfahren wir, dass DM-Plus (+DM) nicht negativ sein kann und zugleich bei DM-Plus gleich Null kein Aufwärtstrend erkennbar ist. Analog dazu das selbe bei DM-Minus (-DM). DM-Minus kann nicht positiv sein, sondern es werden stattdessen positive Werte immer als 0 deklariert. Schließlich sollen die Tiefstpunkte der jeweiligen Perioden einen Abwärtstrend indizieren.

Um die erhaltenen Werte verschiedener Kurse vergleichbar zu machen, setzt man nun ein Verhältnis von DM-Plus und DM-Minus zur gesamten Handelsspanne, der sogenannten True Range. Durch das Einsetzen der True Range finden auch alle anderen Werte zwischen dem Höchst- und dem Tiefstpunkt in der von der True Range beschriebenen Periode Berücksichtigung. Es entstehen also zwei neue Quotienten (Ergebnis einer Division), die Richtungsindikatoren DI:

DI-Plus = DM-Plus / True Range
DI-Minus = DM-Minus / True Range

Die True Range entspricht dem höchsten Wert der folgenden drei Werte:

1. Die Handelsspanne der aktuellen Periode (Tiefstpunkt/Minimum bis Höchstpunkt/Maximum)

2. Die Handelsspanne zwischen dem Close (Letzter Kurs) der vorherigen Periode und dem Höchstpunkt/Maximum der aktuellen Periode

3. Die Handelsspanne zwischen dem Close (Letzter Kurs) der vorherigen Periode und dem Tiefstpunkt/Minimum der aktuellen Periode

(DI = Directional Indicator)

Berechnung des Directional Movement Index DX

Um den Directional Movement Index DX zu berechnen dividiert man die Differenz aus +DI und -DI mit dem Produkt aus 100 und der Summe aus +DI und -DI.

DX = ((+DI)-(-DI)) / (((+DI) + (-DI)) * 100)

(DX = Directional Movement Index)

Durch die Multiplikation mit 100 liegt der Wert von DX immer zwischen 0 und 100.

Der Average Directional Movement Index ADX entspricht dem gleitenden Mittelwert des Directional Movement Index DX. Zur Bestimmung des gleitenden Mittelwertes muss ein Zeitraum festgelegt werden. Dieser beläuft sich in der Regel auf 14 oder 18 Tagen, weshalb es z.B. häufig auch zu den Abkürzungen +DM14, -DM14, +DI14, -DI14 und TR14 kommt.

Da aktuelle Werte verwendet werden, aber auch auf Grund der Glättung wird dieser Index wie viele andere technische Indikatoren auch nicht in Echtzeit dargestellt werden können.

Die richtige Interpretation

Average Directional Movement Index ADX Interpretation

Die obere Abbildung zeigt DI-Plus in grün, DI-Minus in rot und der ADX in grau.
Liegt der Average Directional Movement Index ADX unter einem Wert von 20 spricht man von einer Seitwärtsphase. Bei einem Wert von über 20-40 handelt es sich um einen Trend. Der ADX gibt folglich also nur an, ob es sich um einen Trend handelt und wie stark dieser ist. Er gibt nicht die Richtung (aufwärts oder abwärts) des Trends an. Dafür ist der Directional Indicator DI zuständig. Liegt DI-Plus (grün) über DI-Minus (rot) dann handelt es sich um einen Aufwärtstrend. Analog dazu handelt es sich natürlich bei DI-Minus (rot) über DI-Plus (grün) um einen Abwärtstrend. Daraus resultiert, dass bei einem Schnittpunkt zwischen den beiden Richtungsindikatoren immer ein Trendwechsel eintritt. Die Trendstärke ist proportional zur Differenz zwischen DI-Plus und DI-Minus. Je weiter sie auseinander driften, desto stärker ist der Trend.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 8.6/10 (5 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +2 (from 2 votes)
Average Directional Movement Index ADX, 8.6 out of 10 based on 5 ratings

Schreibe einen Kommentar