Grundlagen: Binäre Optionen

Wie beim Binärcode die Symbole 0 und 1 gibt es bei Binären Optionen nur zwei Auswahlmöglichkeiten: Entweder der Kurs steigt innerhalb eines vorgegebenen Zeitraums oder er fällt. Basiswerte für Binäre Optionen sind Aktien, Indizes, Rohstoffe und Währungspaare (Forex). Wir vergleichen die renommiertesten Broker für Binäre Optionen. Zudem finden Sie hier die wichtigsten Grundlagen für einen guten Einstieg in die Welt der Binären Optionen einsteigerfreundlich zusammengefasst.

Was sind Binäre Optionen?

von André Schulz on 14. Juni 2013. Updated 21. Januar 2014 in Binäre Optionen

Was sind Binäre Optionen?

Binäre Optionen (auch Digitale Optionen) sind Anlageprodukte im Broker und gehören zu den exotischen Optionen. In Deutschland sind diese nicht sehr stark verbreitet, erfreuen sich dafür vor allem in England und den USA an immer größerer Beliebtheit.

Das Prinzip Binärer Optionen im Broker

Wie beim Binärcode fast ausschließlich nur die Symbole 0 und 1 relevant sind, so gibt es bei den Binären Optionen auch nur zwei Auswahlmöglichkeiten: Entweder der Kurs steigt in einem vorgegebenen Zeitraum oder er fällt im selben Zeitraum. Man schließt praktisch eine Wette mit dem Broker ab. Basiswerte für Binäre Optionen im Broker sind Aktien, Indizes, Rohstoffe und Währungspaare (Forex). Zum Beispiel:

Binaere Optionen Apple & EUR/USD

[Weiterlesen …]

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 9.5/10 (15 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +14 (from 14 votes)

{ 0 Kommentare }

One Touch – Binäre Optionen

von André Schulz on 22. Juni 2013. Updated 15. Juli 2013 in Binäre Optionen

One Touch Broker

One Touch Optionen sind eine Handelsart unter den Binären Optionen bzw. Digitalen Optionen im Broker. Der große Unterschied bei der One Touch Option besteht im Vergleich zu den einfachen Binären Optionen darin, dass der Trader nicht die Kursrichtung, sondern einen bestimmten Kurs (Wert) beim Broker angibt.

Der Kurs muss innerhalb der Laufzeit notiert werden, um Gewinn zu erzielen. Die Notierung bezieht sich also nicht auf die Fälligkeit der Option, sondern auf die gesamte Laufzeit, die der Broker vorgibt. Läuft die Zeit ab ohne dass ihr angegebener Kurs getroffen wird, beträgt der Verlust in der Regel 85% – 100% des Einsatzes. Ein Beispiel:

Sie setzen €100 auf das Währungspaar EUR/USD, welches zur Zeit bei 1.3345 (Basiswert) liegt. Die vom Broker vorgeschriebene Laufzeit (In manchen Brokern einstellbar) beträgt 3 Stunden und Sie setzen darauf, dass der Kurs innerhalb der vom Broker vorgegebenen Laufzeit mindestens einmal bei 1.3355 („Touch-Kurs“) liegt. Nach 1,5 Stunden tritt Ihre Angabe auch ein. Sie erhalten somit von Ihrem Broker nun Ihren Gewinn.

Folgende Merkmale sind im Broker entscheidend:

  • Basiswert
  • „Touch-Kurs“
  • Laufzeit der Option

[Weiterlesen …]

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 9.9/10 (10 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +11 (from 11 votes)

{ 2 Kommentare }

60 Sekunden Broker

60 Sekunden Optionen (60 Seconds Options) sind eine Unterart des Handelns mit Binären Optionen bzw. Digitalen Optionen im Broker. 60 Sekunden Optionen haben den Vorteil, dass man mit ihnen in nur kurzer Zeit viele Transaktionen abschließen kann.

Essentiell für das Handeln über 60 Sekunden Optionen ist eine sichtbare Bewegung des ausgewählten Handelsinstrument, beispielsweise ist die Wahl von Devisen (Forex) als Instrument im Broker sehr beliebt, da diese eine permanente Chance auf Veränderung bieten.

High/Low-System

Bei 60 Sekunden Optionen der Binären Optionen im Broker kommt das klassische High/Low-System zum Einsatz, in dem es darum geht, vorauszusagen, ob der Kurs am Ende der vorgegebenen Laufzeit über oder unter dem Initial-Wert (Startwert) liegt. Wie der Name der Handelsart des Brokers schon vermuten lässt, beträgt die einheitliche Laufzeit 60 Sekunden.

[Weiterlesen …]

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 8.2/10 (5 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +4 (from 4 votes)

{ 0 Kommentare }